Back to Top
  • "Suche die Spuren im Sand, Du wirst Dich selber finden."

    (Adolf Vogt-Ladner)

  • "Hier gegenwärtig zu sein, bedeutet, an der Ewigkeit teilzuhaben"

    (Adolf Vogt-Ladner)

  • "Stille ist vollkommen dann, wenn sie harmonisch klingend hörbar wird."

    (Adolf Vogt-Ladner)

 

   Selbstfahrer Tour - "Granit"

     20 Tage - ideal für Erstbesucher


Diese Reise - ein Klassiker - eignet sich besonders für Erstbesucher, die sich einen Überblick verschaffen möchten und beinhaltet die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Diese Reise erweckt Ihre Neugier und wir freuen uns jetzt schon auf Ihren nächsten Besuch!


1. Tag: Flughafen - Windhoek (± 45 km)

Ankunft am Hosea Kutako Windhoek Internationalen Flughafen, Übernahme des Mietwagens und Fahrt in die Stadt. Sie haben Zeit, sich zu akklimatisieren und bei einem Stadtbummel einen ersten Eindruck über die namibische Lebensweise zu gewinnen.

Übernachtung mit Frühstück in der Pension Palmquell.


2. Tag: Windhoek – Kalahari Red Dunes Lodge (± 200 km)

Sie begeben sich auf Entdeckungsreise durch eines der faszinierendsten Länder unserer Erde. Lassen Sie sich von Namibias unendlicher Weite und seinem wild-bizarren Naturschauspiel verzaubern! Die heutige Etappe führt in Richtung Süden via Rehoboth und Kalkrand in die Kalahari. Am späten Nachmittag können Sie an einer Dünen Panoramafahrt im offenen Geländewagen teilnehmen (fakultativ).

Abendessen, Übernachtung mit Frühstück in der Kalahari Red Dunes Lodge.


3. Tag: Kalahari Red Dunes Lodge – Fish River Canyon (± 420 km)

Durch Flächen soweit das Auge reicht führt Sie die heutige Fahrt in den Süden Namibias. Unterwegs haben Sie die Möglichkeit den Köcherbaumwald und die bizarre Felslandschaft beim Spielplatz der Riesen zu besichtigen. Weiterfahrt via dem Nautedamm und Holoog zum Fish River Canyon.

Übernachtung mit Frühstück im Canyon Roadhouse.


4. Tag: Fish River Canyon – Alte Kalköfen (± 170 km)

Sie können heute Vormittag einen Ausflug zum Fish River Canyon unternehmen. Verborgen in den unendlichen Weiten des südlichen Namibias öffnet sich der Fish River Canyon, ein Wunder der Natur. Vor Jahrmillionen entstand dieser tiefe Einschnitt in den Urkontinent Gondwana und die darauf aufgelagerten Sedimente, der den Besucher in seinen Bann zieht. Danach Weiterfahrt über Seeheim zur Alten Kalköfen Lodge. Das besondere Markenzeichen der Farm sind die alten Kalköfen, die man bei einem Besuch besichtigen kann sowie die größte Lithops-Sammlung Namibias. Lithopse sind Pflanzen (Sukkulenten), die wie kleine Steine aussehen und im Süden Namibias besonders häufig vorkommen.

Übernachtung mit Frühstück in der Alte Kalköfen Lodge.


5. Tag: Alte Kalköfen Lodge – Lüderitz (± 250 km)

Fahrt via Aus durch die malerische südliche Namib Wüste, zugleich Diamanten Sperrgebiet, nach Lüderitz. Bei Garum können Sie mit etwas Glück auf die wilden Pferde der Namib stoßen. Die Pferde haben sich den harschen Klimaverhältnissen angepasst.

Übernachtung mit Frühstück im Lüderitz Nest Hotel.


6. Tag: Lüderitz – Tirasgebirge (± 280 km)

Vor der Weiterfahrt zurück ins Landesinnere können Sie Lüderitz erkunden. Die vielen Gebäude im Kolonialstil erwecken den Eindruck, dass sich die Stadt in den Jahren seit der Gründung nicht verändert hat. Kolmanskuppe, Namibias bekannteste "Geisterstadt“, einstige Hochburg der Diamantengewinnung liegt im Sperrgebiet gleich außerhalb von Lüderitz. Anschließend geht es weiter durch die Karas Region via Aus in die Tiras Conservancy.

Übernachtung mit Frühstück im Fest In Fels von Koiimasis.


7. Tag: Tirasgebirge – Sossusvlei (± 230 km)

Von Norden und Nordosten verschmelzen die Tirasberge mit der bergigen Landschaft des „Rooirand“ (Rotrand), von Westen und Südwesten bilden die roten Dünen der Neisibfläche den Kontakt zum Namib Naukluft Nationalpark und den Ausläufern der Namib Wüste. Fahrt entlang der landschaftlich schönen D707 zur Desert Homestead Lodge.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück in der Desert Homestead Lodge.


8. Tag: Sossusvlei (±220 km)

Ein früher Start in den Tag ermöglicht Ihnen einen Besuch der berühmten höchsten Dünen der Erde im Sossusvlei. Sie können in das fast unheimliche „Dead Vlei” wandern und eine der Dünen erklimmen um einen atemberaubenden Blick zu genießen.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück in der Desert Homestead Lodge.


9. Tag: Desert Homestead Lodge – Rostock (±150 km)

Gemütliche Fahrt via Solitaire mit seinem legendären Apfelkuchen zur Rostock Desert Lodge in der Nähe des Ghaub Canyons.

Übernachtung mit Frühstück in der Rostock Desert Lodge.


10. Tag: Rostock - Swakopmund (±285 km)

Fahrt via dem Kuiseb Canyon durch den Namib Naukluftpark nach Swakopmund an der Atlantikküste. Bei Ganab und Hotsas hält sich oft Wild auf. Mit etwas Glück sichten Sie Zebra, Springbok, Giraffe, Oryx und Strauße. Besichtigung der Welwitschiafläche und der Mondlandschaft unterwegs.

Übernachtung mit Frühstück im Hansa Hotel.


11. Tag: Swakopmund

Ganztägiger Aufenthalt in Swakopmund. Wir empfehlen die optionale Bootsfahrt in der Lagune von Walfischbucht (vormittags). Es sind auch jede Menge andere Aktivitäten im Angebot.

Übernachtung mit Frühstück im Hansa Hotel.


12. Tag: Swakopmund

Ganztägiger Aufenthalt in Swakopmund. Heute ist die optionale „Little Five Desert Tour“ eigentlich ein Muss (vormittags). Es gibt ein öffentliches Schwimmbad, Ozeanarium, Museen und jede Menge Cafés. Man kann an Township Touren teilnehmen, Reiten, Quadbike fahren und vieles mehr. Gerne sind wir bei der Gestaltung Ihres Aufenthalts behilflich.

Übernachtung mit Frühstück im Hansa Hotel.


13. Tag: Swakopmund – Hohenstein Lodge (Absolut Erongo) (± 210 km)

Fahrt via Spitzkoppe zur Hohenstein Lodge in den Erongo Bergen bei Usakos. Die Spitzkoppe ist ein etwa 700 m hohes Granitgebirge, welches wegen seiner markanten Form auch das "Matterhorn Namibias“ genannt wird. Informative geführte Wanderung in spektakulärer Felsenlandschaft.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück in der Hohenstein Lodge.


14. Tag: Hohenstein Lodge – Etemba (Absolut Erongo) (± 45 km)

Kombinationsprogramm Lodge/romantische Nacht in der Wildnis. Nach dem Frühstück etwa einstündige Fahrt nach Etemba. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Wanderung zu Felsmalereien.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück im Etemba Wilderness Camp.


15. Tag: Etemba – Etosha Safari Lodge (± 350 km)

Fahrt via Omaruru und Outjo durch Farmland zur Etosha Safari Lodge. Am Nachmittag Pirschfahrten und Wildbeobachtungen im Etosha Nationalpark in Eigenregie.

Übernachtung mit Frühstück in der Etosha Safari Lodge.


16. Tag: Etosha Safari Lodge – Mushara Lodge

Pirschfahrten und Wildbeobachtungen im Etosha Nationalpark. Zum großen Tierreichtum des Parks gehören weit über hundert Säugetierarten, darunter Elefanten, Löwen, Geparden, Leoparden, Spitzmaulnashörner, Streifengnus, Giraffen, Steppenzebras und die seltenen Schwarznasenimpalas, das Damara-Dikdik (Zwergrüsselantilope) sowie 340 verschiedene Vogelarten. Weiterfahrt zur Mushara Lodge östlich vom Nationalpark.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück in der Mushara Lodge.


17. Tag: Mushara Lodge

Pirschfahrten und Wildbeobachtungen im Etosha Nationalpark in Eigenregie. Etwa 30 Quellen und Wasserstellen bieten dem Besucher optimale Voraussetzungen, Etoshas Tierreichtum zu beobachten. Sie fahren von Wasserstelle zu Wasserstelle auf der Suche nach Elefanten, Raubwild und Antilopen. Wegen der trockenen Gegebenheiten des Etosha Nationalparks sind die Tiere auf die wenigen Wasserstellen angewiesen. Daher lohnt es sich zwischendurch auch etwas länger an einer solchen zu verweilen.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück in der Mushara Lodge.


18. Tag: Mushara Lodge – Frans Indongo (± 265 km)

Fahrt via Tsumeb und Otavi zur Frans Indongo Lodge in der Nähe des Waterbergs. Genießen Sie hier die besondere afrikanische Atmosphäre und den Duft der Savannengräser und Akazien.

Übernachtung mit Frühstück in der Frans Indongo Lodge.


19. Tag: Frans Indongo – Otjiterazu (± 290 km)

Fahrt über Otjiwarongo und Okahandja zur Otjiterazu Gästefarm. Unterwegs können Sie südlich von Otjiwarongo das AfriCat Tageszentrum der Okonjima Lodge ansteuern. Hier wird Ihnen nicht nur ein leichtes Mittagessen angeboten, sondern Sie können auch das „AfriCat Carnivore Care Centre“ besichtigen und mehr über die faszinierenden, schönen Raubkatzen lernen.

Übernachtung mit Frühstück auf Otjiterazu.


20. Tag: Otjiterazu - Flughafen (± 90 km)

Abgabe des Mietwagens (fakultativ) am Windhoek Internationalen Flughafen. Ende einer beeindruckenden Reise.


Reisepreis (Nov 2017 - Okt 2018)

bei zwei Teilnehmern: N$ 29.789,00 pro Person im Doppelzimmer

Einzelzimmerzuschlag: N$ 5.640,00


aktueller Wechselkurs N$ - €  »

Der Reisepreis ist abhängig von der Verfügbarkeit der aufgeführten Leistungen. Alternativbuchungen und Saisonwechsel können zu Preisänderungen führen. Tarif- und Wechelkursschwankungen vorbehalten.


Zusätzliche Leistungen:

Wird ein Flughafentransfer am ersten Tag mit Meet & Greet gewünscht, kostet diese zusätzliche Leistung insgesamt

bei 2 Personen N$ 500,00 pro Person.

bei 3 - 4 Personen N$ 450,00 pro Person

bei 5 Personen N$ 400,00 pro Person


Wo bekomme ich eine Kühlbox? Wo kann man einen Adapter kaufen mit dem ich meine Kamera und mein Handy laden kann? Was für einen Insektenspray empfehlen Sie? ...die meistgestellten Fragen der Selbstfahrer bei Ankunft in Namibia.


Cheetah Tours & Safaris bietet „Empfangspakete“ für Selbstfahrer an. Wir stellen diese Pakete schon vor der Anreise der Kunden zusammen und überreichen diese dann während des gebuchten Meet & Greet oder Flughafentransfers.


Ein Deluxe Cheetah Tours & Safaris Empfangspaket kostet N$ 600,00 inkl. MwSt. und besteht aus:

  • 1 x Kühlbox

  • 12 x Getränke (2x340ml Appletiser/ 2x340ml Orangensaft/ 8x500ml Mineralwasser mit/ohne Kohlensäure)

  • 1 x dreipoliger Doppelstecker (Adapter) SA Norm

  • 1 x Namibia Straßenkarte

  • 1 x „Wet Wipes“ feuchte Erfrischungstücher

  • 1 x Insektenspray „Peaceful Sleep“


Eingeschlossene Leistungen:

  • aufgeführte Unterkünfte (kurzfristige Änderung vorbehalten)

  • aufgeführte Mahlzeiten

  • 15% MwSt.

  • NTB Bed Levy (Tourimusabgabe)

  • “Cheetah Roadbook” mit ausführlicher Routenbeschreibung


Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Mietwagen und alle damit verbundenen Kosten (Mietwagenpreise auf Anfrage)

  • Flüge

  • alle nicht ausdrücklich aufgeführten Mahlzeiten

  • Aktivitäten

  • Eintrittsgelder für die empfohlenen Besichtigungen und Parkgebühren

  • Versicherungen

  • Getränke

  • Trinkgelder

  • persönliche Ausgaben

  • Transfers



zur Kontaktanfrage