Back to Top
  • "Suche die Spuren im Sand, Du wirst Dich selber finden."

    (Adolf Vogt-Ladner)

  • "Hier gegenwärtig zu sein, bedeutet, an der Ewigkeit teilzuhaben"

    (Adolf Vogt-Ladner)

  • "Stille ist vollkommen dann, wenn sie harmonisch klingend hörbar wird."

    (Adolf Vogt-Ladner)


   Selbstfahrer Tour - "Dünenmeere"

     9 Tage durch die Kalahari und Namib Wüste


Wer hätte gedacht, dass unsere Wüsten und Dünen so unterschiedlich sind? Andere Texturen, andere Farben: von Pastell "Apricot‘" bis leuchtedem Kaminrot, Sichelformen, Sternformen, wellenartige, flache, hohe Wanderdünen, versteinerte Dünen. Auf dieser Tour bringen wir Ihnen ein ganz besonderes Stück Namibia nahe.


1. Tag: Flughafen – Kalahari Red Dunes Lodge (± 230 km)

Ankunft am Hosea Kutako Windhoek Internationalen Flughafen, Übernahme des Mietwagens und Fahrt via Windhoek in südliche Richtung zur Kalahari Red Dunes Lodge die in einem Naturreservat liegt, dessen Landschaft von zwei Wüsten geprägt ist. Die Kalahari mit ihren endlosen roten Dünenketten und die Groot Karoo mit Ihren weiten Grassteppen, Trockenflussläufen und Trockenseen.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück in der Kalahari Red Dunes Lodge.


2. Tag: Kalahari Red Dunes Lodge – Desert Homestead Outpost (± 400 km)

Heute wechseln Sie von der Kalahari zur Namib Wüste. Fahrt via Mariental und Maltahöhe in die Umgebung von Sossusvlei. Die Namib, älteste Wüste der Erde, ist ihrer Namensgebung "Ort wo nichts ist“ entsprechend einer der unwirtlichsten und zugleich atemberaubendsten Plätze auf diesem Planeten. Seit 2013 sind weite Teile unter dem Begriff „Namib Sand Sea“ UNESCO Welterbe.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück im Desert Homestead Outpost.


3. Tag: Desert Homestead Outpost

Ein früher Start in den Tag ermöglicht Ihnen einen Besuch der berühmten höchsten Dünen der Erde im Sossusvlei. Sie können in das fast unheimliche „Dead Vlei” wandern und eine der Dünen erklimmen um einen atemberaubenden Blick zu genießen.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück im Desert Homestead Outpost.


4. Tag: Desert Homestead Outpost - Tsondab Valley (± 50 km)

Gemütliche Fahrt nach Solitaire und ins keine 20 km weiter entfernte Tsondab Valley inmitten einer der schönsten Dünenlandschaften aus rotem Sand, versteinerten Dünen, Canyons und endlosen Wüstenflächen und -täler.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück im Tsondab Valley Scenic Reserve.


5. Tag: Tsondab Valley

Von Gästen hört man es immer wieder: Tsondab Valley gehört wohl zu den bezauberndsten Plätzen im ganzen Land. Wie ein Gemälde, geschaffen von Mutter Natur in Hochstimmung, liegt das Kameldorntal vor der Lodge zu Ihren Füßen; verziert mit grünen Akazienbäumen, den orange-roten Dünen der Namibwüste, blau-weißen Marmorbergen und kleinen Canyons.

Abendessen, Übernachtung und Frühstück im Tsondab Valley Scenic Reserve.


6. Tag: Tsondab Valley - Swakopmund (± 400 km)

Die heutige Strecke führt Sie über staubige Pisten via dem Ghaub Canyon zum Kuiseb Canyon. Die Reise führt durch den Namib Naukluft Park, wo Bergzebras, Springböcke, Strauße und Oryx-Antilopen gesichtet werden können. Fahrt entlang der Welwitschia-Fläche und der faszinierenden "Mondlandschaft“ immer der sinkenden Sonne entgegen nach Swakopmund.

Übernachtung mit Frühstück in Hansa Hotel.


7 & 8. Tag: Swakopmund

Ganztägiger Aufenthalt in Swakopmund. Wir empfehlen die optionale Bootsfahrt in der Lagune von Walfischbucht (vormittags) oder erleben Sie in dem Dünengürtel gleich außerhalb Swakopmunds einmalige, informative, lustige Stunden und lernen alles über die „Little Five“, die Nahrungskette der Wüste und genießen mitunter tolles Panorama. In Swakopmund gibt es unzählige Fotomotive, nette Cafés, einen sicheren Badestrand und ein Ozeanarium. Unternehmen Sie eine Township Tour nach Mondesa. Lernen Sie die verschiedenen Kulturen verstehen, deren traditionelle Kleidung, probieren Sie einheimisches Essen und schauen Sie bei der Mahango Zubereitung zu. Gerne sind wir bei der Gestaltung Ihres Aufenthaltes behilflich.

Übernachtung mit Frühstück im Hansa Hotel.


9. Tag: Swakopmund - Flughafen (± 400 km)

Fahrt wieder ins Landesinnere via Usakos, Karibib und Okahandja zum Hosea Kutako Windhoek Internationalen Flughafen wo Sie Ihren Mietwagen abgeben und Ihre Heimreise antreten.


Reisepreis (Nov 2017 - Okt 2018)

bei zwei Teilnehmern: N$ 17.600,00 pro Person im Doppelzimmer

Einzelzimmerzuschlag: N$ 3.930,00


aktueller Wechselkurs N$ - €  »

Der Reisepreis ist abhängig von der Verfügbarkeit der aufgeführten Leistungen. Alternativbuchungen und Saisonwechsel können zu Preisänderungen führen. Tarif- und Wechelkursschwankungen vorbehalten.


Zusätzliche Leistungen:

Wird ein Flughafentransfer am ersten Tag mit Meet & Greet gewünscht, kostet diese zusätzliche Leistung insgesamt

bei 2 Personen N$ 500,00 pro Person.

bei 3 - 4 Personen N$ 450,00 pro Person

bei 5 Personen N$ 400,00 pro Person


Wo bekomme ich eine Kühlbox? Wo kann man einen Adapter kaufen mit dem ich meine Kamera und mein Handy laden kann? Was für einen Insektenspray empfehlen Sie? ...die meistgestellten Fragen der Selbstfahrer bei Ankunft in Namibia.


Cheetah Tours & Safaris bietet „Empfangspakete“ für Selbstfahrer an. Wir stellen diese Pakete schon vor der Anreise der Kunden zusammen und überreichen diese dann während des gebuchten Meet & Greet oder Flughafentransfers.


Ein Deluxe Cheetah Tours & Safaris Empfangspaket kostet N$ 600,00 inkl. MwSt. und besteht aus:

  • 1 x Kühlbox

  • 12 x Getränke (2x340ml Appletiser/ 2x340ml Orangensaft/ 8x500ml Mineralwasser mit/ohne Kohlensäure) 3

  • 1 x dreipoliger Doppelstecker (Adapter) SA Norm

  • 1 x Namibia Straßenkarte

  • 1 x „Wet Wipes“ feuchte Erfrischungstücher

  • 1 x Insektenspray „Peaceful Sleep“


Eingeschlossene Leistungen:

  • aufgeführte Unterkünfte (kurzfristige Änderung vorbehalten)

  • aufgeführte Mahlzeiten

  • 15% MwSt.

  • NTB Bed Levy (Tourimusabgabe)

  • “Cheetah Roadbook” mit ausführlicher Routenbeschreibung


Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Mietwagen und alle damit verbundenen Kosten (Mietwagenpreise auf Anfrage)

  • Flüge

  • alle nicht ausdrücklich aufgeführten Mahlzeiten

  • Aktivitäten

  • Eintrittsgelder für die empfohlenen Besichtigungen und Parkgebühren

  • Versicherungen

  • Getränke

  • Trinkgelder

  • persönliche Ausgaben

  • Transfers



zur Kontaktanfrage